Mit Unterstützung für ExFAT-fuse: KNOPPIX 7.0.4 ist veröffentlicht

27 August 2012 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Knoppix Logo 150x150Die aktuelle KNOPPIX-Version besteht wie üblich aus einem Mix von Debian Stable (Squeeze) und diversen Paketen aus Testing und Unstable (Wheezy). Vor allen Dingen Grafiktreiber und aktuelle Desktop-Programme sind aus den letzteren Repositories genommen. KNOPPIX 7.0.4 bringt laut offizieller Ankündigung Linux-Kernel 3.4.9 und X.Org 7.7 (Core 1.12.3) mit sich.

In der DVD-Variante kannst Du optional einen 64-Bit-Kernel via Bootoption knoppix64 starten. Dieser unterstützt dann Systeme mit mehr als 4 GByte Arbeitsspeicher. Außerdem lässt sich damit ein chroot in 64-Bit-Umgebungen realisieren.

Gegenüber Version 7.0.3 wurde ein Fehler in Zusammenhang mit der apt-Datenbank auf der CD-Version ausgebessert. Diese enthält nun die notwendigen Daten, damit sich Software via Synaptic nachinstallieren lässt. Die beiden Pakete gprsconnect und modemlink wurden repariert. Des Weiteren gibt es Unterstützung für ExFAT-fuse und oprofile.

Ebenso mit an Bord befinden sich LibreOffice 3.5.4, Gimp 2.8 mit Einzelfenstermodus, Chromium 21.0.1180.75 und Firefox / Iceweasel 10.0.6. Als Standard-Desktop-Umgebung dient LXDE mit Dateimanager PCmanFM 1.0. Die DVD-Version bietet alternativ KDE 4.7.4, das Du via Bootoption knoppix desktop=kde starten kannst und GNOME 3.4 (knoppix desktop=gnome) an.

ADRIANE 1.4 ist ein Audio-Desktop für blinde Anwender. Diese Version hat verbesserte Unterstützung für einige Braillezeilen. Mittels Viacam kannst Du die Maus über Kopf- oder Handbewegungen per Webcam steuern. Wine 1.5.0 lässt das Verwenden diverser Windows-Software zu. Auf der DVD befinden sich außerdem die Virtualisierungs-Programme VirtualBox 4.1.18 und qemu-kvm 1.0.

zram (RAM-Kompression) ist vor allen Dingen für ältere Rechner mit wenig Arbeitsspeicher nützlich. Sollte der Speicher knapp werden, kann die Software bis zu 75 Prozent komprimieren. Somit ist auch ohne auf der Festplatte angelegten Swap-Bereich ein Starten von Programmen möglich.

In einer Liste gibt es einen Überblick zu den mehr als 3000 Softwarepaketen, die unkomprimiert mehr als 9 GByte ausmachen und mittels cloop auf 4 GByte zusammengeschrumpft sind. Derzeit funktioniert der Link bei mir aber nicht und gibt einen Internal Server Error zurück.

Laut eigener Aussage waren die Hauptarbeiten für Version 7.0 hauptsächlich unter der Haube und sind für den Anwender deswegen kaum sichtbar. Den Standard-Zeichensatz haben die Entwickler für fast alle Sprachen auf UTF8 umgestellt. Das Bootsystem wurde dahingehend verändert, dass die notwendige Hardware-Erkennung und Grafikkarten-Initialisierung so früh wie möglich geschieht. Einige Abläufe haben die Entwickler parallelisiert, was sich vor allen Dingen positiv beim Betrieb auf einer Flash-Disk auswirkt. Das System soll dadurch gefühlt deutlich schneller sein. Die grafische Umgebung zeigt sich ebenfalls schneller und andere Dienste wie cups (Drucker) und Netzwerk starten mit etwas Verzögerung.

Wer KNOPPIX auf einen USB-Stick oder ein anderes tragbares Medium installieren möchte, kann das Programm flash-knoppix verwenden. Die Software richtet auf einem mit FAT formatierten Dateisystem die notwendigen Daten und den Master Boot Record ein. Du kannst das Zielmedium auf Wunsch auch neu partitionieren und formatieren.

Du kannst die aktuelle KNOPPIX-Ausgabe von einem der Spiegel-Server herunterladen: KNOPPIX_V7.0.4CD-EN.iso (695 MByte), KNOPPIX_V7.0.4DVD-EN.iso (3,9 GByte), KNOPPIX_V7.0.4CD-DE.iso (695 MByte – deutsch), KNOPPIX_V7.0.4DVD-DE.iso (3,9 GByte – deutsch)

Mögliche Bootoptionen für KNOPPIX sind:

  • adriane – ADRIANE mit Sprachausgabe starten
  • knoppix – KNOPPIX mit grafischer Oberfläche
  • knoppix64 – Grafische Oberfläche mit 64-Bit-Kernel (DVD)
  • knoppix/adriane acpi=off noapic nolapic pci=bios – wenn das System gar nicht starten will
  • knoppix testcd – CD auf Fehler überprüfen
  • knoppix tohd=/dev/sdx – CD-Inhalt in einen Ordner auf der Festplatte sdx kopieren und von dort starten, damit das CD-Laufwerk wieder frei ist.
  • knoppix toram – CD-Inhalt in den Hauptspeicher kopieren und von dort starten.
ADRIANE-Navigation  im Textmodus
  • CapsLock + Leertaste – aktuelle Zeile vorlesen
  • CapsLock + Pfeil hoch – eine Zeile vorher lesen
  • CapsLock + Pfeil runter – eine Zeile danach lesen
  • CapsLock + Seite hoch – Anfang der Seite bis hier lesen
  • CapsLock + Seite runter – von hier bis zum Ende der Seite lesen
  • CapsLock + Pfeil links/rechts – aktuelle Zeile buchstabieren
Navigation mit compiz und Orca im Grafikmodus
  • Super + Mausrad – Vergrößerung einstellen
  • Super + l – Ausschnitt fixieren oder lösen
  • Super + m – kleine Mauslupe
  • Maus in die rechte obere Ecke – Fensterübersicht
  • CapsLock + Leertaste – Orca-Einstellungen starten

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten