Definitv kein Unity-2D mehr in Ubuntu 12.10

17 August 2012 Ein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Ubuntu Logo 150x150Geredet wird schon länger, ob Unity 2D Ubuntu 12.10 „Quantal Quetzal“ überlebt oder nicht -> oder nicht. In einem Bug-Bericht wurde das nun offiziell bestätigt.

Metacity sollte auf Version 2.34.2 aktualisiert werden und dieser Schritt zwingt die Entwickler zum Verwerfen vieler Patches, die Unity 2D zum Laufen braucht. Die Konsequenz daraus ist, dass Unity 2D eingestellt wird, weil die Metacity-Patches nicht portiert werden.

Wer nun einen Computer ohne Grafikbeschleunigung sein eigen nennt und dennoch Ubuntu 12.10 laufen lassen möchte, wird Unity zusammen mit llvmpipe benutzen.

[album id=212 template=extend]

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Ein Kommentar zu “Definitv kein Unity-2D mehr in Ubuntu 12.10”

  1. Marc Oliver sagt:

    Ich will aber kein Unity mit Compiz nutzen! Weil dann spackt Java wieder -.-'' Werde wohl auf Mint wechseln müssen mit Mate

Antworten