Arch Linux wird auf systemd umstellen

15 August 2012 6 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Arch Linux LogoDie Entwickler der Linux-Distribution Arch sind offenbar der Meinung, dass eine Umstellung auf systemd an der Zeit ist. Laut Ankündigung in der Mailing-Liste habe systemd ein besseres Design als SysV, bringe viele nützliche Administrative Funktionen mit sich und beschleunige den Start noch dazu.

In den Repositories geistere systemd schon länger herum und nun hält man es für stabil genug, um einen Umstieg anzustrengen. Nun wurden die Entwickler aufgerufen, einen Plan für die Migration einzureichen, um Konflikte zu vermeiden.

Viele andere Linux-Distributionen sind den Weg des systemd schon gegangen. Dazu gehören Fedora, openSUSE, Mandriva und Mageia. Bei Debian findest Du systemd in den Repositories. Ubuntu hingegen hält an Upstart fest und es sind keine Pläne bekannt, systemd einzusetzen.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

6 Kommentare zu “Arch Linux wird auf systemd umstellen”

  1. tux. sagt:

    Ich mag SysV. Never change a running... 🙂

    • Anaximander sagt:

      Der Spruch und Arch passen eigentlich nicht wirklich zusammen. Unter Arch ändert sich eigentlich immer etwas. Im Moment sogar einiges. Der Simlink von /lib zu /usr/lib zum Beispiel, um man etwas abseits von systemd zu nennen. Oder der wechsel zu systemd. Oder die signierten Pakete. Usw.

      Mir gefällt die Entscheidung. Systemd lief hier im Mischbetrieb mit einer kompletten rc.conf schon ein ganzes Stück. Seit heute hat systemd komplett übernommen. Und es läuft noch alles. Sogar PulseAudio. 😉

  2. lz sagt:

    Für den nächsten Artikel zu systemd wünsche ich mir die richtige Schreibung:
    "Yes, it is written systemd, not system D or System D, or even SystemD. And it isn't system d either. Why? Because it's a system daemon, and under Unix/Linux those are in lower case, and get suffixed with a lower case d. And since systemd manages the system, it's called systemd. It's that simple. But then again, if all that appears too simple to you, call it (but never spell it!) System Five Hundred since D is the roman numeral for 500 (this also clarifies the relation to System V, right?). The only situation where we find it OK to use an uppercase letter in the name (but don't like it either) is if you start a sentence with systemd. On high holidays you may also spell it sÿstëmd. But then again, Système D is not an acceptable spelling and something completely different (though kinda fitting)."
    http://www.freedesktop.org/wiki/Software/systemd/

Antworten