OUYA zeigt Controller und hat OnLive mit hunderten Spielen an Bord

27 Juli 2012 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

OUYA Teaser 150x150Die OUYA-Entwickler hängen sich richtig rein und haben fantastische Neuigkeiten in Sachen Spiele für die Konsole: OnLive wird für OUYA kommen. Dadurch können die Entwickler hunderte Spiele auf Abruf anbieten. OnLive hat sich auch schon dazu geäußert.

Als OnLive von der OUYA hörte, war man sofort über das offene Prinzip begeistert. Wie auch die OUYA-Leute möchte man dem Spielen mit einer neuen Vision entgegentreten. Man findet, dass die OUYA das Konsolengeschäft revolutioniere und es für jeden erschwinglich mache. Genauso sei die eigene Technologie mit einen Cloud-basierten System, das sofort Spiele auf Abruf ausliefert.

OnLive kommt auf die OUYA

OnLive kommt auf die OUYA

Sofort bei Start der OUYA wird auch OnLive an Bord sein. Für die OUYA-Backers bedeutet das, dass hunderte Spiele von mehr als 80 Herausgebern sofort zur Verfügung stehen. OUYA-Besitzer können alle diese Spiele zu Hause auf ihrer Konsole spielen und diese auch am PC, Mac, Tablet oder Smartphone weiterzocken. Für fast jedes Spiel wird es Demos geben. Indie-Titel wie zum Beispiel Ravaged oder das kommende Darksiders® II sind natürlich auch mit von der Partie. Spieler könnten bis zu 30 Minuten zocken, bevor sie sich zu einem Kauf entscheiden müssen. Sie können dann sogar weiterspielen, wo das Demo aufgehört hat.

Dass OnLive auf die OUYA kommt, stand auf der Wunschliste einiger Backer und so ist es gekommen.

In Sachen Kontroller haben die OUYA-Entwickler einfach einige Screenshots mit angehängt, die ich einfach so weitergebe. Am Design werde noch etwas gefeilt und die Entscheidung der Knöpfe ist noch in der Schwebe. Im Moment zieren diese farbige Kreise und Platzhalter. Man verspricht aber, dass sich auch farbenblinde Spieler zurechtfinden werden.

OUYA Kontroller

OUYA Kontroller

OUYA Kontroller

OUYA Kontroller

OUYA Kontroller

OUYA Kontroller



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten