Auf nach GNOME 3.6: Entwickler-Version GNOME 3.5.3 ist veröffentlicht

5 Juli 2012 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

GNOME Logo 150x150Die GNOME-Entwickler haben ein dritte Update für den Entwickler-zweig von GNOME 3.6 angekündigt. Als größte Neuerung preisen die Entwickler die neue API an, die speziell für den Evolution Data Server entworfen wurde. Natürlich wurden auch Bugfixes eingespielt, Funktionen aufgemöbelt und so weiter. Entwickler dürfen sich an neuen Widgets von GTK+ (GtkSearchEntry und GtkMenuButton) erfreuen, Nutzern können sich an der niegelnagelneuen Empathy-Schnittstelle in einem puren GNOME-3-Stil ergötzen.

Kruschen wir uns mal durch die Changelogs (core, apps), denn die Ankündigung ist etwas schwach auf der Brust. Ins Auge gestochen ist mir die Sektion über Epiphany. Hier gibt es anfängliche Unterstützung für Webkit 2 und somit auch Unterstützung für Do Not Track.

Bei den gnome-contacts hatte man das Programm an den Evolution Data Server angeflanscht, um das Adressbuch damit zu konfigurieren. Ausgabe 3.5.3 bringt einen Suchmaschinen-Provider für die Shell. Nautilus Sendto wurde an die API-Änderungen des Evolution Data Server angepasst.

In Sachen gnome-online-accounts sind Facebook und Microsoft Exchange per Standard aktiviert.

Wer selbst Hand anlegen und kompilieren möchte, finde die JHBuild Modulsets für GNOME 3.5.3 hier: http://download.gnome.org/teams/releng/3.5.2/

Die Entickler sprechen natürlich eine ausdrückliche Warnung aus, dass es sich hier um einen Schnappschuss und einer frühen Entwickler-Version handelt. Tester und Entwickler seien herzlich willkommen, aber für einen Einsatz in einer stabilen Umgebung eignet sich die Software nicht.

Laut Ankündigung und dem offiziellen Terminplan soll Version 3.5.4 am 18. Juli 2012 erscheinen. Am 26. September 2012 soll GNOME 3.6 dann das Licht der Welt erblicken. Ein erstes Update, GNOME 3.6.1, ist für den 17. Oktober 2012 geplant.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten