Übersetzer für “The Debian Administrator’s Handbook” gesucht

11 Juni 2012 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Debian Logo 150x150Crowdfunding ist in – ohne Zweifel. Die Übersetzung des Buchs Cahier de l’admin Debian ins Englische wurde so gestemmt, nachdem die Autoren zu Spenden aufgerufen hatten. Nun machen sich Carsten Bachert und Rainer König daran, das Werk ins Deutsche zu übersetzen. In Frankreich gilt das Buch laut Aussage der Übersetzer als Referenz-Werk für die Administration von Debian-Systemen.

Das Ganze ist natürlich ein ziemlicher Aufwand und deswegen sucht man nun um Unterstützung. Übersetzer sollten nicht einfach Kapitel bei Google Translator eingeben und dies dann einschicken. Diese Tools könne man zar als Hilfsmittel verwenden, aber nicht mehr.

Wer mitmachen will, kann hier bei der Übersetzung online mitwirken. Ansprechpartner für die Übersetzungen sind:

Wer Fragen hat, möchte bitte das Kontaktformular nutzen oder sich an der Mailingliste anmelden.

The Debian Administrator’s Handbook” ist sowohl unter der GPL, als auch unter der CC-BY-SA lizenziert und darf daher frei verteilt werden. Man kann es in der englischen Übersetzung online lesen oder auch als PDF-, Epub- und Mobipocket-Format herunterladen. Eine kleine Spende würde die Autoren freuen. Die gedruckte Ausgabe des Buches lässt sich über den Books-on-Demand-Dienst Lulu bestellen. Es kostet 44,90 Euro.

Derzeit wird das Buch auch in die Sprachen Italienisch, Spanisch und Chinesisch übersetzt. Die beiden ersten haben sich zur Aufgabe gemacht, exakt zum gleichen Zeitpunkt zu veröffentlichen – ein Unentschieden also :)



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten