LibreOffice 3.5.4 ist veröffentlicht

30 Mai 2012 2 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

LibreOffice Logo 150x150Liest man sich die Versionshinweise der beiden Release-Kandidaten (RC1, RC2) für LibreOffice 3.5.4 durch, ist LibreOffice eigentlich nur eine Wartungsversion mit vielen ausgebesserten Fehlern. In der Ankündigung per E-Mail sprechen die Entwickler aber von einem signifikanten Geschwindigkeits-Schub. Bis zu 100% Performance-Gewinn wollen Entwickler und QA-Mitarbeiter an einigen Stellen herausgekitzelt haben. Dies treffen vor allen Dingen beim Öffnen großer Dateien zu.

The Document Foundation empfiehlt allen Anwendern von LibreOffice, auf die neueste Version zu aktualisieren. Die Software gibt es wie üblich für Linux, Mac OS X und Windows im Download-Bereich der Projektseite. Für Linux gibt es sowohl deb- als auch rpm-Pakete für die Architekturen x86und x86_64. Diese lassen sich sogar parallel zu LibreOffice 3.4 installieren. Allerdings kann nur eine der beiden Versionen gleichzeitig laufen. Dokumente öffnen sich dann mit der Variante, die gerade offen ist. Weitere Informationen zur Installation von LibreOffice unter Linux gibt es im Wiki der TDF.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

2 Kommentare zu “LibreOffice 3.5.4 ist veröffentlicht”

  1. abulafia sagt:

    Das mit der Performance kann ich (zumindest z.T.) bestätigen. Wenn man die LanguageTool-Extension installiert hatte, war das Starten des Programms auch auf schnellen Rechnern eine ziemlich Qual. Das geht jetzt ratzfatz. Außerdem startet es jetzt bei mir auch mit Java 7, was bis zur 3.5.3 nicht ging (Grund war auch hier LanguageTool). Update kann ich also nur empfehlen!

Antworten