Ab jetzt vier Ausgaben pro Jahr: ArchBang Linux 2012.05

3 Mai 2012 3 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

ArchBang Linux Logo 150x150Ab sofort dürfen sich Freunde der Linux-Distribution ArchBang über Version 2012.05 freuen. Wer bereits eine bestehende Installation hat, braucht die neueste Ausgabe nicht installieren. Das System sollte sich von selbst aktualisieren.

In dieser Version ist QDarkStudio4 Das Standard-GTK-Theme. Ebenso mit an Bord befindet sich Shotwell und ein verbesserter Conky. Zathura wurde durch Epdfview ersetzt. Die Entwickler haben Treiber für Broadcom-Wireless-Hardware hinzugefügt. Dem Netzwerk-Manager wurde eine Funktion spendiert, mit der sich mobiles Breitband verwalten lässt. Ebenso hinzugekommen sind virtualbox-archlinux-additions.

ArchBang 2012.05

QDarkStudio4 (Quelle: http://archbang.org/)

ArchBang ist eine einfache GNU/Linux-Distribution, die auf den Fenster-Manager Openbox als Desktop-Umgebung setzt. Es eignet sich sowohl für den Desktop und tragbare Systeme. Da es sich bei Arch Linux um eine so genannte Rolling Distribution handelt, ist ArchBang immer auf dem aktuellen Stand der Dinge.

Ab sofort werden die Entwickler laut eigener Aussage vier Mal pro Jahr eine neue Version zur Verfügung stellen. Wegen Upgrades und Verbesserungen bei Arch Linux, stellt ArchBang unter Umständen inoffizielle Updates zwischen den offiziellen Ausgaben zur Verfügung. Dies soll Workarounds auf neu installierten Systemen vermeiden.

Auf der Download-Seite findest Du ISO-Abbilder für die Architekturen x86 und x86_64: archbang-2012.04.30-i686.iso (514 MByte), archbang-2012.04.30-x86_64.iso (518 MByte)



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

3 Kommentare zu “Ab jetzt vier Ausgaben pro Jahr: ArchBang Linux 2012.05”

  1. stfischr sagt:

    Hihi.

    Der Name dieser Distro ist ja niedlich, fehlt nurnoch nen s ...

  2. Toadie sagt:

    *g*
    Finde ArchBang eigentlich ziemlich gut. Erleichtert auf jeden Fall die Installation im Gegensatz zum Original.

  3. Georg sagt:

    Vielleicht sollte angemerkt werden, das ArchBang nicht wirklich eine Distribution ist. Soweit ich weiß sind keine Quellen hinzugefügt, es sind wirklich nur die Standard-Arch-Paketquellen enthalten. Auch keine großartig modifizierten Tools, eigentlich nur ein Arch-Installationsmedium dem Openbox und ein bisschen Glitzer hinzugefügt wurden... ;-) Vergleichbar einem Wallbuntu, allerdings mit echtem Mehrwert für Anfänger.

Antworten