Update Pack 4 für Linux Mint Debian bringt GNOME Shell und Kernel 3.2

6 April 2012 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Linux Mint Logo 150x150Diese Nachricht ist eigentlich nur für Anwender interessant, die Linux Mint Debian verwenden. Für diese Benutzer gibt es allerdings zwei sehr wichtige Änderungen. Update Pack 4 bringt ein Upgrade von GNOME 2 auf die GNOME Shell und der Linux-Kernel wird auf Ausgabe 3.2 aktualisiert.

Wer seine Repositories bereit für Update Pack 3 geändert hat, muss nichts weiter machen. Andere müssen folgendermaßen vorgehen:

  • die Datei /etc/apt/sources.list editieren
  • security.debian.org mit debian.linuxmint.com/latest/security tauschen
  • debian-multimedia.org mit debian.linuxmint.com/latest/multimedia tauschen

Die APT-Quellen sollten nach den Veränderungen so aussehen:

  1.  
Cinnamon 1.4 Scale-Ansicht

Cinnamon 1.4: Scale-Ansicht

Danach aktualisiert sich zunächst der Update-Manager selbst. Danach wird der Anwender über die Änderungen informiert. Wichtig zu wissen ist, dass der Nutzer GNOME 2 zwar verliert, allerdings Zugriff auf den Fork Mate bekommt. Wer GNOME 2 unbedingt behalten will, findet in diesem Blog-Eintrag eine temporäre Lösung.

Ebenso können Anwender den Fork der GNOME Shell Cinnamon installieren. Alternativ würden auch Xfce 4.8 oder KDE 4.7.4 als Desktop-Umgebungen zur Verfügung stehen.

In naher Zukunft soll es auch ISO-Abbilder von LMDE inklusive Update Pack 4 geben. Die Entwickler denken an zwei Geschmacksrichtungen. Die klassische Ausgabe mit Xfce und eine mit Mate 1.2 als Standard-Desktop, allerdings mit Cinnamon 1.4 ebenfalls vorinstalliert.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten