Mit einem Tag Verspätung: Linux-Kernel 3.4-rc3

16 April 2012 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Tux Logo 150x150Linus Torvalds hat am gestrigen Sonntag den dritten Release-Kandidaten des Linux-Kernel 3.4 ausgegeben. Somit kam die Testversion einen Tag später als geplant. Torvalds hat laut eigener Aussage zwei Fehler jagen müssen, die sich reproduzieren ließen.

Ein Problem lag in der Fehlerbehandlung des SCSI-Layers. Das zweite führte zu einem Absturz auf x86-32-Bit-Systemen. Torvalds hatte diesen Bug selbst in RC2 eingepflegt.

Beide Probleme sind in -rc3 ausgemerzt. Torvalds bezeichnet die beiden Fehler als so obskur, dass die meisten Anwender davon nicht betroffen seien. Allerdings mag er keine reproduzierbaren Probleme – auch nicht in Ausgabe-Kandidaten.

Ansonsten bringt der dritte Release-Kandidat hauptsächlich Treiber-Updates. Ansonsten zeigt sich der Linux-Vater mit Kernel 3.4-rc3 zufrieden. Weniger Änderungen wären ihm zwar lieber, aber man befinde sich in einem frühen Stadium der RC-Sequenz und daher sei alles in bester Ordnung.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten