KDEs neuer Web-Browser: Rekonq 0.9 stable

3 März 2012 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Rekonq Logo 150x150Rekonq ist ein WebKit basierter und leichtgewichtiger Browser, der als Alternative zu Konqueror angeboten wird. Ab sofort gibt es mit Version 0.9 eine neue stabile Version. Die offizielle Ankündigung ist recht übersichtlich. Allerdings wurde in einem anderen Beitrag bereits über die Neuerungen und Änderungen gesprochen.

Die Vorschläge in der URL-Leiste wuredn überarbeitet und verbessert. Sobald ein Anwender zu tippen anfängt, wird Rekonq aktiv. Als Sync-Unterstützung (Passwörter, Bookmarks und Verlauf) bietet Rekonq 0.9 derzeit nur FTP. Denkbar hierfür sind also auch ownCloud-Installationen. Derzeit arbeitet man fieberhaft daran, weitere Sync-Möglichkeiten bereit zu stellen. Die Entwickler nennen Mozilla Sync, Google Bookmarks, WebDAV und Digg als Alternativen.

Ebenso gibt es Unterstützung für Webapplikationen. Hierfür haben die Entwickler aber ein Video zur Verfügung gestellt. Visuell ist das Ganze sicher auch schneller erklärt.

Das Download-Management bekam ebenfalls einen Neuanstrich und Rekonq hat ein User Session management bekommen. Letzteres bedeutet, dass Rekonq auch mit KDEs Session Restore umgehen kann. Der Quellcode ist bei sourceforge.net verfügbar.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten