Phoronix: AMD Catalyst A.I. unter Linux nutzlos

15 Februar 2012 Ein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

AMD LogoMichael Larable hat sich die Mühe gemacht und ein paar Benchmark-Tests zum Thema AMD Catalyst A.I. unter Linux durchgeführt. Er kommt zu dem Ergebnis, dass diese Funktion des proprietären AMD-Treibers unter Linux nicht wirklich etwas bringt.

AMD Catalyst A.I. soll der GPU-Performance zu Gute kommen, was sich insbesondere beim Spielen positiv bemerkbar machen soll. Der Geschwindigkeitstest wurde mit einer Radeon HD 6570 auf einem Intel Core i7 3960K Sandy Bridge Extreme Edition mit Ubuntu durchgeführt.

Die Messergebnisse und Screenshots gibt es bei Phoronix. Ich kann das leider nicht nachvollziehen, da ich ausschließlich NVIDIA-Karten im Einsatz habe. Ich bin jedoch ziemlich froh, dass meiner Optimus nun dank Bumblebee ein Turbo verliehen wurde.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Ein Kommentar zu “Phoronix: AMD Catalyst A.I. unter Linux nutzlos”

  1. stfischr sagt:

    Na das ist ja malwieder ein super Phoronix Artikel. ^^ Da werden 3 Spiele und eine Graphikengine (in verschiedenen Versionen) getestet. Bei allen Spielen ist dieses AI schneller außer bei der Graphikengine. Und bei Phronix wird daraus "Unter Linux nutzlos". Na klar, für sowas hätte ich schon in der 5. Klasse ne 6 bekommen.

    Abgesehen davon, dass nur eine einzige Graphikkarte (die noch nichtmal ne Gamer-Karte ist) getestet wurde wird das ganze von 6 Spielen/Benchmarks auf alle hochgerechnet.

    Wenn Testen zu aufwändig ist, kann man es auch einfach lassen.

Antworten