Prozess: Novell gegen Microsoft endet vorerst ohne Ergebnis

19 Dezember 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Novell Logo 150x150Wie The Verge berichtet, konnte sich die Jury nicht entscheiden, ob Microsoft oder Novell Recht hat. Beziehungsweise ein Mitglied der Jury soll auf Microsofts Seite gewesen sein. Die elf anderen hätten zu Gunsten Novells gestimmt. Ricjter J. Frederick Motz fragte beide Firmen, ob Sie mit der doch recht eindeutigen Entscheidung einverstanden sind. Microsoft wollte das natürlich nicht.

Um was es eigentlich geht, wäre vielleicht interessant zu erwähnen – um Windows 95! Die damaligen WordPerfect-Besitzer Novell haben geklagt, dass Microsoft Eintwicklern von Drittanbietern aus gewissen Systemelementen von Windows 95 ausgesperrt hat. Damit hat Microsoft versucht, dem hauseigenen Word einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz einzuräumen. Im Jahre 1996 war der Marktanteil von WordPerfect auf unter zehn Prozent gesunken. 1990 stand die Textverarbeitungs-Software noch mit fast 50 Prozent im Saft.

Novell will dafür 1.3 Milliarden US-Dollar Entschädigung haben. Die Anwälte von Novell hoffen nun, dass bei einer Neuauflage der Verhandlung zu Gunsten des Kägers entschieden wird.

Warum ich das in meine Seite aufnehme? Weil es mich fasziniert, dass fast 16 Jahre nach dem Geschehen immer noch um eine massive Summe Geld gestritten wird.

WordPerfect gibt es als Einzelversion gar nicht mehr. Es existiert nur noch im Rahmen des  Corel WordPerfect Office (Derzeitige Versionen: WordPerfect 15.0, Office X5). Für Linux gab es das Programm auch mal. Die letzte Version (9.0) kam im Jahre 2000 auf den Markt.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten