Mozillas SeaMonkey 2.6 und Thunderbird 9 sind fertig

21 Dezember 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

SeaMonkey Logo 150x150Heute ist eindeutig Mozilla-Tag. Neben dem Flaggschiff Firefox 9 sind auch Thunderbird 9 und SeaMonkey 2.6 verfügbar.

Für den E-Mail-Client Thunderbird 9.0 gibt es allerdings noch keine Ausgabe-Notizen. Somit müssen wir uns bei der Beschreibung der letzten Beta-Version bedienen. Anwender können nun mittels einer Opt-In-Funktion, Statistiken anonym an Mozilla schicken. Dies soll bei der Verbesserung künftiger Thunderbird-Ausgaben helfen. Windows-Anwender können die Menüleiste mittels der Alt-Taste verbergen und wieder anzeigen lassen. Das Zusammenspiel zwischen Tastatur und Anhängen soll sich verbessert haben. Den neuesten Donnervogel gibt es für Linux, Mac OS X und Windows hier: ftp://ftp.mozilla.org/pub/thunderbird/releases/9.0/

SeaMonkey 2.6

SeaMonkey 2.6

Auch die Internet-Software-Sammlung SeaMonkey ist in neuer Version für Linux, Mac OS X und Windows verfügbar. Im Prinzip vereint diese Applikation Firefox und Thunderbird, bringt aber noch einen HTML-Editor mit sich. Da sich SeaMonkey bei der Firefox-Engine bedient, ist natürlich auch hier die Geschwindigkeit in Sachen JavaScript gesteigert. Benchmarks zeigen, dass die Neuerung Type Inference wirklich etwas bewirkt.

Auch SeaMonkey fragt beim Erstart, welche Add-Ons aktiviert sein dürfen und welche nicht. Für SeaMonkey 2.6 gibt es Release-Notizen. Die neueste Version gibt es auf der Projektseite.

SeaMonkey 2.6 Add-Ons

Welche Erweiterung darf?

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten