GNOMEs Epiphany bekommt neuen Anstrich

6 Dezember 2011 5 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)
Web-Übersicht

Web-Übersicht (Quelle: blogs.gnome.org)

Epiphany ist der Web-Browser für den GNOME-Desktop. Dieser wird nun aufpoliert und soll auch wichtiger für den GNOME3-Desktop werden.

Letzte Woche gab es ein WebKitGTK+-Hack-Fest, auf dem an der WebKitGTK+-Rendering-Engine  und Epiphany intensiv gearbeitet wurden. In einem Blog-Eintrag gibt es Einblicke, was man von künftigen Versionen des Web-Browsers erwarten darf.

Erst einmal wollen die Entwickler mehr Platz für Seiteninhalte schaffen. Eventuell wird die Tab-Leiste durch eine bessere Lösung ersetzt und man will das Wechseln zwischen Seite einfacher machen. Mit der neuen Funktion Queues lassen sich Seiten für das spätere Lesen abspeichern. Weiterhin denkt man über die Integration von Web-Applikationen nach und Unterstützung für das kommende WebKit2.

Einige der Verbesserungen Epiphanys werden bereits in GNOME 3.4 zu sehen sein. Einige andere nehmen wohl erst mit GNOME 3.6 Einzug. Ein Roadmap zu Epiphany 3.4 finden Sie auf GNOME Live.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

5 Kommentare zu “GNOMEs Epiphany bekommt neuen Anstrich”

  1. Thorsten sagt:

    Ich bin ja gespannt auf die Neuerungen, die uns da noch erwarten. Anfangs war ich ja noch skeptisch im Bezug auf die Shell, aber schon die Verbesserungen in 3.2 waren wirklich gut und die allgemeine Marschrichtung gefällt mir immer besser.

    Auch scheinen die Wünsche der User mehr gehört zu werden, die offizielle Seite mit den Erweiterungen ist mittlerweile auch online. Ich freue mich schon wie Bolle auf die 3.4/3.6er Versionen. ;)

  2. dAnjou sagt:

    Du siezt in deinem Blog? Find ich ein wenig befremdlich ;P

    • jdo sagt:

      Ich weiß, aber das ist so eine dumme Angewohnheit. Wenn ich für die Computer-Magazine schreibe ist siezen Pflicht - und dann kommt das einfach so raus ... ich werde mich in Zukunft bemühen, unnötige Höflichkeiten zu unterlassen ;-)

  3. Markus sagt:

    Ich nutze auch sehr gerne Gnome 3 nur bin ich skeptisch gegenüber der Art die Tabs zu wechseln. Erinnert sehr stark an die Art Fenster zu wechseln im Activities-Menü. Der Tastenkürzel STRG+TAB funktioniert hier bei mir in Chromium jetzt schon. Naja man muss es ja nicht verwenden.
    Aber ich denke sie hätten hier auch gut was mit Mausgesten machen können.

  4. FERNmann sagt:

    Gut zu sehen, dass sich bei Epiphany endlich mal was tut. Bisher wurde der ja von ziemlich allen Distributionen komplett ignoriert und in der Regel wurde Firefox als GNOME-Browser ausgeliefert.

Antworten