Anonymous zu Stratfor-Hack: Wir waren es nicht! – Halt wir waren es doch!

28 Dezember 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Anonymous 150x150Strafor wurde gehackt und untere anderem haben Unbekannte mit den gestohlenen Kreditkarten-Nummern eine Million US-Dollar an wohltätige Organisationen gespendet. Das ist bekannt und wurde überalls breit getreten. Nun fängt der Spaß aber erst an!

Das Hacker-Kollektiv Anonymous hat bekannt gegeben, nicht für den Stratfor-Hack verantwortlich zu sein. Stratfor stehe unter dem Schutz der Presse-Freiheit und der Ehrenkodex von Anonymous verbiete es, die Medien anzugreifen. Klingt plausibel – Fall abgeschlossen? Nein, denn so einfach ist es doch nicht.

Es gibt eine neue Pressemitteilung von Anonymous, die besagt, dass die vorherige Mitteilung nicht von Anonymous, sondern von Stratfor-Mitarbeitern verbreitet wurde, die sich als Anonymous ausgegeben haben. Natürlich sei man es gewesen und der Kundenstamm von Stratfor wird als Horde des Bösen bezeichnet.

Mal zum Mitschreiben: Anonyme haben Stratfor gehackt. Danach haben Anonyme dementiert es gewesen zu sein, die aber von weiteren Anonymen als falsche Anonyme angeprangert werden und die ersten Anonymen waren es nun doch. Die ersten Anonymen haben als das Dementi dementiert. Nun sollte alles klar sein, oder?

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten