Die PackageKit-Schnittstelle kommt in Ubuntu 12.04 LTS – aber unvollständig

18 November 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)
PackageKit

PackageKit

Die PackageKit-DBus-Schnittstelle wird in Ubuntu 12.04 LTS “Precise Pangolin” eingeführt. Allerdings wird die Integration unvollständig sein und keine volle Unterstützung bieten. Genau gesagt werden die Entwickler nur die Schnittstellen nutzen und es wird mit Canonicals eigenem Design interagieren.

Sebastian Heinlein hat darüber geschrieben an die Ubuntu Mailing-Liste geschrieben. Er ist der Verantwortliche, die PackageKit-DBus-Schnittstelle für Ubuntu zu basteln. Dafür wird es eine Kompatibilitäts-Schicht geben, die AptDaemon anstößt. Letzteres ist der bevorzugte Software-Management-Dienst in Ubuntu.

Vollständig wird es aber nicht sein. Man werde laut eigener Aussage PackageKit nicht in aller Vollständigkeit unterstützen, sondern nur die Teile, die für APT-basiertes Paket-Management relevant sind.

Wer sich nun wundert, warum man AptDaemon nicht einfach durch PackageKit ersetzt, weil es schließlich ein wichtiger Teil von GNOME ist und von diversen anderen Linux-Distributionen (zum Beispiel Fedora) benutzt wird, bekommt folgende Antwort: Man brauche ein komplett integriertes Backend für das Software-Center.

Why not replace AptDaemon by PackageKit at all? The answer is that we need a highly integrated backend for software-center: chaining of transactions, storing meta-data in transactions, handling of purchases, downloading while installing (coming feature), inheritance of PolicyKit priviliges, configuration file conflict support, fast adding of new API (e.g. AddLicenseKey) …

Richard Hughes, der verantwortliche Entwickler von PackageKit hat bereits geantwortet. Es sei schade, dass die neue API nicht in PackageKit implementiert werden kann. Sachen wie AddLicenseKey würden dort total Sinn machen und könnte von Distributionen wie Red Hat Enterprise Linux (RHEL) und SLED (SUSE Linux Enterprise Desktop) auch wieder benutzt werden.

Sie finden weitere Informationen über die PackageKit-Integrierung für Ubuntu 12.04 LTS auf dieser Ubuntu-Wiki-Seite.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten