Auch totale Geeks können zu den 100 wichtigsten politischen Denkern unserer Zeit gehören

30 November 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Klar sind die Top-Leute der „Top 100 Global Thinkers“ von foreignpolicy.com im Arabischen Frühling zu finden. Ganz oben auf der Liste stehen Leute wie Alaa Al Aswany, Mohamed ElBaradei und Wael Ghonim. Ebenso in der Liste befinden sich Barack Obama, Bill & Melinda Gates, Bill & Hillary Clinton, und der Premier-Minister Norwegens Jens Stoltenberg.

Um so schöner finde ich es, dass sich Mikko Hypponen auf Rang 61 einfindet – und das in einem politischen Magazin! Während andere bei Stuxnet sofort auf Israel zeigten, bezog Hypponen eine andere Ansicht. Würde man in Betracht ziehen, wer das Wissen, die Technologie und das Motiv hat, sei der Erschaffer von Stuxnet ziemlich offensichtlich, sagte er gegenüber Forbes in diesem Jahr – und meinte damit die US-Regierung. Stuxnet zeige auch, dass die Offline- von der Online-Welt bedroht werden kann. Oder wie Hypponen es ausdrückt: „Wenn das Internet oder Computer nicht funktionieren, funktioniert unsere Gesellschaft nicht.“

Herzlichen Glückwunsch and den Chief Research Office von F-Secure!

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten