Erste Entwickler-Ausgabe von GNOME 3.4 ist verfügbar

28 Oktober 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

GNOME Logo 150x150Ab sofort können Testfreudige eine erste Entwickler-Ausgabe von GNOME 3.4 testen. Die Version ist als 3.3.1 in der instabilen 3.3-Serie bezeichnet. Download-Links zum Quellcode gibt es in dieser Ankündigung auf der mailing-Liste GNOMEs.

Es gibt neu geschriebene “New Call” und “New Conversation” in Empathy. Das experimentelle “Call UI” wurde ebenfalls verbessert. In vielen Gegenständen des GNOME Control Center wurdeen Verbesserungen vorgenommen. In der GNOME Shell wird der Instant-Messaging-Status beim Anmelden wieder hergestellt. Ebenso ist wurde an der Kontakt-Suche gefeilt und andere Verbesserungen wurden vorgenommen.

Es gibt ein neues Standard-Hintergrundbild und in GTK+ wurden viele Fehler bereinigt. Nautilus benutzt nun GtkGrid und die Entwickler haben diverse Flicken eingepflegt, die Abstürze verhindern. Glade und Mutter wurden ebenfalls Verbesserungen zu Teil.

Darüber hinaus gibt es viele Verbesserungen für den E-Mail-Client Evolution, das Applikations-menü, GNOME Documents und so weiter. Die Entwickler warnen ausdrücklich, dass es sich um eine frühe Entwickler-Version handelt, die sich nicht für den produktiven Einsatz eignet. Ein Release-Kandidat ist für Anfang März nächstes Jahr geplant und der Gold-Status wird für den 28. März erwartet.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten