Heise Security: Möglicherweise Backdoor in Verbatims PowerBay DataBank NAS

1 August 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Verbatim Logo 150x150Heise Security hat anscheinend mit NAS-Systemen (Network Attached Storage) mit integrierter Verschlüsselung herumgespielt und dabei einen undokumentierten zweiten Schlüssel entdeckt. Verbatim wurde über das Problem in der PowerBay Databank informiert, aber bisher keinen Kommentar abgegeben.

Der Tester hat nur ein Passwort angegeben, aber das System hatte plötzlich definitv zwei Schlüssel. Verbatim benutzt Linux Unified Key Setup (LUKS), was die Definition mehrerer Passwörter erlaubt. Bei anderen, ähnlichen Systemen wurde wie erwartet nur ein Passwort gefunden. Möglicherweise setzt Verbatim das zweite Passwort, um Kunden mit verlorenen kennwörtern aus der Patsche helfen zu können. Wird spannend, was Verbatim zu sagen hat.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten