Anonymous reagiert auf Camerons Drohung mit Einschränkung der Kommunikation

12 August 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Antisec Logo 150x150Premier-Minister David Cameron (Großbritannien) hat eine Blockade des beliebten BlackBerry-Messengers zur Diskussion gestellt. Grund sein, dass sich Randalierer darüber organisieren. Ebenso solle man darüber nachdenken, Krawallmachern Zugriff zu sozialen Netzwerken wie Twitter und Facebook zu verwehren. Braucht man nicht weiter auszuweiten, steht ja überall in den Nachrichten (Tagesschau zum Beispiel).

Das hat die Hacktivisten von Anonymous auf den Plan gerufen, die über die Zensur gar nicht glücklich sind. @AnonOps hat getwittert, dass man in zeiten von Unruhen einfach das Internet abschaltet. Man beobachte die Situation genau, heisst es in einem weiteren Tweet von @AnonymousURC.

Wie ernst diese Drohung ist, weiß man natürlich nicht. Mit Sicherheit gibt es aber wünschenswertere Sachen als den Zorn von Anonymous.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten