Tritt in den Hintern hat gewirkt: Apple hat Phishing-Lücken auf der Entwickler-Seite geschlossen

2 Juli 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Apple Logo FadenkreuzDie YGN Ethical Hacker Group hat Apple das Messer auf die Brust gesetzt, nachdem man Sicherheitslücken bereits am 25. April 2011 gemeldet hatte. Zwei Monate seien schließlich genug und sollte Apple nicht reagieren, wolle man an die Öffentlichkeit gehen.

Der kleine Schubs hat wohl geholfen, weil Apple die Schwachstellen nun tatsächlich umgehend geschlossen hat. Nachdem dies geschehen ist, gibt es auch genauere Details zu den gefundenen Sicherheitslücken, die sich für Phishing-Angriffe ausnutzen haben lassen.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten