Basiert auf Fedora: Kororaa Linux 15 Beta

16 Juli 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Kororaa Logo 150x150Chris Smart hat eine erste Beta-Ausgabe der auf Fedora basierenden Distribution Kororaa Linux 15 “Squirt” zur Verfügung gestellt. Im Prinzip handelt es sich um einen Fedora-Remix, der auf Benutzerfreundlichkeit getrimmt ist.

So befinden sich zum Beispiel das Drittanbieter-Repository RPMFusion, Google Chrome, VirtualBox, Adobe Flash und so weiter an Bord. Ebenso bietet das Betriebssystem volle Unterstützung für Multimedia.

Kororaa 15 Desktop Gnome

Kororaa 15 Desktop Gnome (Quelle: kororaa.org)

Weitere Informationen finden Sie in der offiziellen Ankündigung. Kororaa Linux 15 Beta ist für die 32- und 64-Bit-Architekturen in den Geschmacksrichtungen KDE und GNOME verfügbar. Sie können ein ISO-Abbild aus dem Download-Bereich der Projektseite beziehen: Kororaa-15-Beta-i686-Live-KDE.iso (1,545 MByte), Kororaa-15-Beta-i686-Live-GNOME.iso (1,310 MByte), Kororaa-15-Beta-x86_64-Live-KDE.iso (1,540 MByte), Kororaa-15-Beta-x86_64-Live-GNOME.iso (1,324 MByte)



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten