AMD hat zwei Entwickler angeheuert, die zu X und dessen Grafik-Stack beitragen

13 Juli 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

AMD Logo„Good news, everyone!“, würde Professor Hubert Farnsworth (Futurama) diese Neuigkeit wohl anpreisen. Laut TechEye.net hat AMD zwei Entwickler eingestellt. Diese sind bekannt für ihr Beisteuern zu X und dem Grafik-Stack.

Das könnte sich als erster Schritt für bessern Unterstützung deren freier Treiber interpretieren lassen. Laut der Quelle sei ein Grund, dass Unterstützung für Linux in binärer Form (proprietärer Treiber) sehr schwierig ist. Die schnelle Entwicklung und daraus resultierende Kompatibilitäts-Probleme zwischen den Kernel-Versionen machen den Entwicklern offenbar zu schaffen.

Um die Linux-Unterstützung zu verbessern hat die Firma zwei Entwickler aus der Community angeheuert. Michael Dänzer und Christian König sollen John Bridgman and Alex Deucher unterstützen, die derzeit an den Grafiktreibern von AMD/ATI arbeiten.

Dänzer kommt von VMWare und König hat Open-Source-HDMI-Audio-Unterstützung für die Radeon-HD-Treiber entwickelt.

Dieser Schritt zeigt auch, dass Linux wichtiger auf dem Markt wird. Im Desktop-Bereich ist Linux zwar weiterhin eine kleine Nummer, abder Linux-basierte Betriebssysteme wie Android oder Chrome sind wichtig. Vielen Menschen ist oftmals gar nicht bewusst, dass sie Linux einsetzen. Ob das für den Heim-Router oder für das Smartphone gilt. Und den AMD-Treibern kann etwas Unterstützung sicher nicht schaden.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten