Ubuntu (11.04 und 11.010) bekommt Apple AirPrint spendiert

29 Juni 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

In dieUbuntu Logo 150x150 Repositories von Ubuntu 11.04 „Natty Narwhal“ und 11.10 „Oneiric Ocelot“ wurde das CUPS-Paket für Apples AirPrint hinzugefügt.

Apple AirPrint erlaubt das drahtlose Drucken von iPads, iPhones und iPods, wenn diese moderne Versionen von iOS am laufen haben. Diese Technologie ist nut für eine Anzahl von HP-Druckern verfügbar. Aber mit einigen CUPS-Modifikationen kann man Linux wie einen AirPrint-kompatiblen Drucker aussehen lassen. Damit können Anwender von ihren tragbaren Apple-Geräten Druckaufträge an Linux schicken. Alternativ könnte man einen virtuellen Drucker aufsetzen und die AirPrint-Aufträge als PostScript-Datei speichern.

AirPrint-Unterstützung für Linux ist keine Ubuntu-Erfindung. Apples Technologie unter Linux und CUPS laufen zu lassen hat letztes Jahr ein findeiger Entwickler geschafft. Die CUPS-Pakete wurden nun auf den neuesten Stand gebracht und sind in die Natty- und Oneiric-Repositories eingeflossen. Interessierte finden auch weitere Informationen in der Ubuntu-Devel-Mailing-Liste.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten