Standard für umask in Ubuntu 11.10 „Oneiric Ocelot“ ist 002

24 Juni 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Ubuntu Logo 150x150Martin Pitt hat angekündigt, dass die neue umask in Ubuntu 11.10 von 022 auf 002 geändert wurde. Dies gilt für Anwender, deren primäre Gruppe eine private Nutzer-Gruppe ist. Das wäre zum Beispiel die Gruppe bitblokes für den Anwender bitblokes. Im Klartext heißt das: Dateien sind nun für diese Gruppe auch schreibbar.

Die effektiven Berechtigungen sind davon weniger betroffen. Allerdings macht es das Teilen zwischen vertrauenswürdigen Konten leichter, indem man diese in die private Nutzer-Gruppe mit aufnimmt. Das Ganze ist in diesem Blueprint beschrieben.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten