Google-Untersuchung von Programmiersprachen: C++ klarer Gewinner

11 Juni 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Google LogoGoogle hat ein Dokument (PDF) veröffentlicht, dass C++ als die  Programmiersprache mit der besten Performance krönt. Der Suchmaschinengigant hat einen kompakten Algorithmus in vier Sprachen implementiert und danach Benchmarks laufen lassen. Die Programmiersprachen im Rennen waren C++, Java, Scala und das hauseigene Go.

Laut Dokument hat C++ in Sachen Geschwindigkeit weit die Nase vorne. Allerdings müsse man laut Google viel Zeit und Kniffe investieren, um dies zu erreichen. Ein durchschnittlicher Programmierer dürfte damit seine liebe Mühe haben, verrät die Untersuchung.

Java hingegen sei am einfachsten einzusetzen. Allerdings sei eine Performance-Analyse am Schwersten durchzuführen.

Scala habe mächtige Sprachfunktionen, die in Sachen Code-Komplexität am einfachsten optimieren lasse.

Der Go-Test fiel eher mäßig aus. Die Sprache wird seit 2007 entwickelt und im Mai 2010 sagte Google, dass Go nun erwachsen und brauchbar ist. Das galt wahrscheinlich für verteilte Web-Dienste. Gegenüber den etablierten Sprachen schaut Go eher schlecht aus. Die Compiler seien immer noch nicht aus den Kinderschuhen, was sich sowohl in Sachen Geschwindigkeit als auch Größe der Binärpakete widerspiegelt.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten