MEPIS-Abkömmling: antiX M11

3 Mai 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

antiX Logo 1150x150antiX, ein leichtgewichtiger Spross von MEPIS Linux, wurde geschaffen, um mit nur 64 MByte RAM auszukommen. Ungefähr ein Jahr nach antiX 8.5 hat das Entwickler-Team eine neue Version zur Verfügung gestellt. Codename der Linux-Distribution ist “Jayaben Desai” und die Basis bildet Debian Testing und SimplyMEPIS.

antiX M11 startet per Standard in eine IceWM-Umgebung. Fluxbox, wmii und dwm sind allerdings auch verfügbar. Als Kernel dient das SimplyMEPIS-Herstück in Version 3.6.36. Als Software bringt das leichtgewichtige Linux-System unter anderem Iceape 2.0.13, Abiword 2.8.6, Gnumeric 1.10.14, Googles Music Manager 0.12.1 und MPlayer mit sich. Interessierte finden weitere Informationen in der offiziellen Ankündigung. antiX M11 gibt es für die Architekturen i486 und i686. Sie können ISO-Abbilder aus dem Download-Bereich der Projektseite beziehen: antiX-M11-486.iso (678 MByte), antiX-M11-686.iso (680 MByte).

  • openSUSE 11.4 Milestone 5 KDE
antiX M11 Test 1

Für ältere Hardware - basiert auf Debian/MEPIS



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten