GameTree Linux ist endlich verfügbar, also halb irgendwie

8 Mai 2011 4 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

GameTree Linux Logo 150x150Ich hab ja bereits im Januar die Mär von GameTree Linux erzählt. Dies sind TransGamings Pläne, das auf Wine basierte Cedega mit GameTree Linux zu ersetzen. Es soll so etwas wie ein Steam für Linux werden. TransGaming hat außerdem Game Tree TV angekündigt, das Spiele auf den Fernseher zaubern soll. Dann tat sich aber nichts mehr und von GameTree Linux fehlte jede Spur.

Nun ist das GameTree-Entwickler-Portal geöffnet und im Linux-Center gibt es ein paar mehr Informationen. TransGaming beschreibt die Linux-Software wie folgt: “eine Sammlung von Entwickler-Tools, die von Cedega-Technologie angetrieben werden und die Möglichkeit bietet Windows-basierte Spiele unter Linux laufen zu lassen. Mit minimalem Aufwand können Entwickler nun OpenGL- oder DirectX-Windows-Spiele in einer Linux-Umgebung laufen lassen”.

GameTree Linux besteht aus dem GameTree Linux Client, Cedega-powered Engines und einer Dokumentation. Spiele gibt es noch keine. Interessierte Entwickler können allerdings unter gametreedeveloper.com beitreten.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

4 Kommentare zu “GameTree Linux ist endlich verfügbar, also halb irgendwie”

  1. Bachsau sagt:

    Im Grunde hat man bloß den Namen geändert und die Entwicklung eingestellt. Schade. Was noch läuft sind halt die Spiele, dich auch mit Cedega liefen. Es gibt inzwischen zwar eine neue Engine, aber sowas besonders ist die auch nicht.

    Einige Infos und Hilfe bei Problemen gibt's bei http://www.cedegawiki.net/

Antworten