Google lässt sich Sicherheits-Update 14500 US-Dollar kosten

14 Januar 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Chrome Logo SicherheitMit dem letzten Sicherheits-Update für Google Chrome (8.0.552.237) schließen die Entwickler insgesamt 16 Schwachstellen. Eine der Sicherheitslücken ist als kritisch eingestuft. Sie betrifft die Sprachbehandlung. Damit lässt sich Code außerhalb der schützenden Gummizelle (Sanbdbox) ausführen. Für den Fund wurde Entwickler Sergey Glazunov mit 3133.70 US-Dollar belohnt. Die ist das erste mal, dass Google so eine Hohe Summe zahlt, seit das Kopfgeld-Programm ausgeweitet wurde.

Google Chrome 8.0.552.237

Chrome 8.0.552.237: 16 Sicherheitslücken bereinigt.

Glazunov hat aber och weiter abgesahnt. Für drei weitere Entdeckungen von Schwachstelle erhielt er jeweils 1000 US-Dollar und für ein anderes Problem 1337 US-Dollar. Summasummarum macht das 7470.70 US-Dollar für Glazunov. Für das melden acht weiterer Schwachstellen wurde andere Entwickler entlohnt. Die ausbezahlte Kopfgeldsumme belief sich damit auf knapp 14500 US-Dollar.

Sie finden weitere Details zu den Sicherheitslücken in der entsprechenden Ankündigung. Herunterladen können Sie Google Chrome für Windows, Linux und Mac OS X unter google.com/chrome. Sie können auch die eingebaute Update-Funktion verwenden, sofern verfügbar.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten