2D Unity definitv nicht in Ubuntu 11.04 Natty Narwhale

19 Januar 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Ubuntu Logo 150x150Dass Ubuntu ein 2D-Unity als Fallback-Option für Grafikkarten, die keine 3D-Beschleunigung haben, entwickeln will, hat für etwas Verwirrung gesorgt. Der Kommentar von Canonicals-OEM-Teamleiter Bill Filler wurde wieder entfernt und das Chaos war perfekt. Das Linux Pro Magazine Online hat aus diesem Grund David Barth, Engineering Manager für Desktop Experience kontaktiert und um Aufklärung gebeten.

Die Frage, ob es eine 2D-Unity-Option in Ubuntu 11.04 geben wird, wurde verneint. Es sei derzeit nicht im Plan für Natty. Allerdings sei nicht auszuschließen, dass es in Zukunft eine dritte Option für das Starten einer Sitzung geben wird. Für Natty würde per Standard Unity 3D verwendet und als 2D-Ausweichlösung die klassische GNOME-Sitzung. Selbst wenn eine dritte Sitzungs-Möglichkeit angeboten wird, sei die empfohlene Ausweichoption GNOME Desktop.

[album id=22 template=extend]

Das Problem treffe sowieso nur Leute, die ganz alte, ganz neue Grafikkarten und Probleme mit dem Treiber haben. Ebenso gelte das für ARM-Systeme ohne 3D-Treiber. Wer sich für Unity 2D interessiert, findet weitere Informationen im Code oder auf der bereitgestellten PPA-Seite. So, nun wissen wir es.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten