Ubuntu + Cloud = Jolicloud 1.1

8 Dezember 2010 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Jolicloud Logo 150x150Jolicloud ist eine auf Ubuntu basierende Linux-Distribution speziell für Netbooks. Die Entwickler haben dem Betriebssystem eine spezielle Oberfläche spendiert und das Augenmekr vor allen Dingen auf Online-Dienste und soziale Netzwerke gerichtet. Selbstbewusst verkünden die Entwickler, dass man Google, Apple und Microsoft bereits einen Schritt voraus sei.

  • Ultimate 2.8 Gamers
Jolicloud 1.1

Wenn sich Ubuntu-Desktrop und die Cloud die Hand geben ...

Während man bei den großen Firmen HTML 5 noch als Zukunft betrachtet, würden es die Jolicloud-Entwickler bereits ausliefern. Man hofft, dass die Anwender den HTML-5-Desktop unter my.jolicloud.com genießen, der sich mittels Chrome online nutzen lässt. Man habe sich das Feedback der Anwender zu Herzen genommen und einige der am häufigst gewünschten Funktionen eingepflegt. Dazu gehören die Möflichkeit das Dashboard mit Hintergrundbildern anzupassen, einfacherer Zugang zu den Computer-Einstellungen und die Möglichkeit eine lokale Applikation ins Dashboard zu legen. Anwender können sich nun via Facebook Connect an das System anmelden.

Jolicloud: lokale Desktop-Umgebung

Jolicloud lokaler Desktop

Jolicloud ist ein sehr interessantes Projekt, das zeigt, wie man die Cloud mit dem Betriebssystem kombinieren kann. Man kann das System auf dem lokalen Rechner verwalten und die Einstellungen werden in der Cloud gespeichert. Um Daten Rechnerübergreifend zu transportieren befindet sich der Dropbox-Client an Bord. Aber auch andere prominente, auf Linux lauffähige Programme befinden sich in der Auswahl. Zum Beispiel können Anwender VLC, OpenOffice.org, Skype und Transmission verwenden. So ähnlich darf man sich wohl auch das wahrscheinlich bald erscheinende Chrome OS vorstellen. Google will in Kürze Testgeräte ausgeben.

Sie finden alle Details zu Jolicloud 1.1 in der Ankündigung der Entwickler. Sie können ein ISO-Abbild aus dem Download-Bereich der Projektseite beziehen. Hier gibt es zwei Versionen: Eine für Windows, die mit dem Microsoft-Betriebssystem kooperiert und eine Jolicloud-Only-Ausgabe. Die Images sind zirka 700 MByte groß.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten