Schön krank: Kindergärten müssen Lizenzgebühren an die GEMA zahlen

30 Dezember 2010 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Paragraph TeaserDas hier ist zwar ein bisschen Off-Topic, zeigt aber wie bescheuert manche Copyright- und Patent-Gedöns-Regeln sind.

Seit diesem Jahr müssen Kindergärten Lizenzgebühren für das Reproduzieren gewisser Lieder an die Wegelagerer der GEMA abdrücken. Diese neue Regel wurde schon Anfang des Jahres festgelegt. Kürzlich rückte diese aber wieder in den Fokus, als Kindergärten GEMA-Zettel zugeschickt wurden, die an die Abgabe erinnerten.

„Wenn eine Vorschule eigene Kopien von gewisser Musik anfertigen – wenn der Text oder die Melodie kopiert werden – dann müssen sie eine Lizenz erwerben“, sagte GEMA-Sprecher Peter Hempel gegenüber Deutsche Welle.

Großmütig wie die GEMA ist, koste es den Kindergärten nichts, wenn die Lieder nur gesungen würden. Solang keine Kopie angefertigt würde, bleibe es frei von Gebühren.

Traditionelle Lieder sind von der bescheuerten Regelung ausgeschlossen. Das GEMA-Gesetz gelte nur für „moderne“ Lieder. Das bedeutet, wenn der Schreiber seit mehr als 70 Jahren tot ist, besteht keine Geld-Eintreib-Gefahr. Diese Lieder seien automatisch Allgemeingut. Traditionelle Volkslieder seien ebenfalls kostenlos.

Ist ja ganz toll. Zum Beispiel dürfen dann ja das Horst-Wessel-Lied und ein paar krude Volkslieder gefahrenlos geträllert werden, oder? Das ist bestimmt im Sinne der Kinder, die sicher nicht lieber Musik Ihrer Idole nachsingen möchten. Interpretiere ich das richtig, fallen ja sogar Lieder von Margot Hellwig und den Wildecker Herzbuben unter „GEMAs Law“. In diesem Alter hat man komische Idole …

Die Gebühren fangen bei 56 Euro pro Jahr und 500 Kopien an. Die Gebühr sei nicht pro Kind zu erheben. Die GEMA vertritt ja die Rechte der Musiker. Sollte man in diesem Fall nicht eine Umfrage bei den Musikern starten, ob die Kleinsten der Kleinen so bestraft werden müssen? Oder vertritt die GEMA in diesem Fall nur eigene Interessen? Für mich ists einfach nur peinlich und krank. Buuuuuh GEMA – schämt Euch! Für mich ein guter Anwerter auf den Flop des Jahres.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten