Google CEO Schmidt: Keine Chrome-OS-Netbooks zu Weihnachten

23 November 2010 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Chromium Logo 150x150Es gab bereits Gerüchte, dass Google das eigene Betriebssystem Chrome OS noch in diesem Jahr herausbringen möchte. Googles CEO Eric Schmidt hat laut eweek.com angekündigt, dass sich die Herausgabe des Betriebssystems um einige Monate verzögern wird.

Einen Grund für die Verspätung nannte Schmidt nicht. Allerdings ist eine Veröffentlichung noch in diesem Jahr definitiv vom Tisch. Schmidt bestätigte noch einmal, dass in Chrome OS Applikationen lauffähig sind, die auch in Googles Browser Chrome funktionieren. Der Browser hat mittlerweile 70 Millionen Anwender. Man sei mit der Entwicklung von Chrome OS sehr zufrieden und werde weitere Details Ende des Jahres zur Verfügung stellen, sagte ein Google-Sprecher.

Nun darf kräftig spekuliert und reichlich Zutaten in die Gerüchte-Küche gertagen werden. Vielleicht überdenkt Google wegen des Erfolgs von Android seine komplette Chrome-OS-Strategie noch einmal und besinnt sich darauf, dass die Cloud doch nicht Alles ist.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten