Ubuntu Privacy Remix 9.04 r4 und 10.04 RC1 sind veröffentlicht

10 September 2010 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Ubuntu Privacy Remix 150x150Die Entwickler des Ubuntu-Abkömmlings UPR (Ubuntu Privacy Remix) haben mit nur einem Tag Unterschied eine vierte Wartungs-Version von 9.04 und einen ersten Release-Kandidaten von 10.04 zur Verfügung gestellt. bei 9.04 r4 wurden alle Software-Pakete einschließlich des Kernel auf den neuesten Stand gebracht. Somit schließen die Entwickler Sicherheitslücken und beheben andere bekannte Probleme. Aus Platzgründen wurde Firefox durch Midori ersetzt. Dies ist aber nicht weiter tragisch, da der Mozilla-Browser sowieso nur zum Anzeigen von HTML-Dateien an Bord war. Laut eigener Aussage wird dies auch die letzte Version von UPR 9.04 sein.

Von Version 10.04 gibt es einen ersten Release-Kandidaten. Codename für diese Ausgabe ist Locked Lynx. Sie können sowohl 9.04 r4 als auch 10.04 RC1 aus dem Download-Bereich der Projektseite herunterladen.

Ubuntu Privacy Remix ist auf Ubuntu basierende Live-CD und nicht für eine Installation auf der Festplatte gedacht. Das Betriebssystem wird mit dem Ziel entwickelt, eine abgeschottete Arbeitsumgebung für besonders sensible Dateien zu schaffen. Es ist auch nicht möglich, UPR in einem Netzwerk zu betreiben. Die Entwickler haben die Netzwerk-Treiber physikalisch aus dem Kernel entfernt.

Im Zeitalter des Internets stellt sich die berechtigte Frage nach dem Sinn einer solchen Distribution. Einmal werden besonders paranoide Zeitgenossen damit glücklich. Zum anderen ist diese Linux-Variante einzigartig. UPR ist so sicher, wie kein anderes Betriebssystem. In Kombination mit TrueCrypt und einem USB-Stick haben Sie eine Arbeitsumgebung, wo ihre Daten so sicher wie möglich sind. Man könnte argumentieren, dass man Daten sowieso bereits verschlüsselt. Das ist aber nur die halbe Miete. Keylogger, Trojaner und anderes digitales Ungeziefer könnte sich auf nicht isolierten Arbeitsumgebungen einschleichen und die ganze Verschlüsselung zunichte machen. Das ist mit UPR kaum möglich. Deswegen sagen wir „Ja und Danke“ zu Ubuntu Privacy Remix.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten