Schwedische Piraten ziehen nicht ins nationale Parlament ein

20 September 2010 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Jolly Roger Pirat 150x150TorrentFreak berichtet, dass es die schwedische Piratenpartei wohl nicht in das nationale Parlament schafft. Nach gut 95 Prozent der ausgezählten Stimmen stehe fest, dass die Piraten irgendwo bei einem Prozent herumdümpeln. Benötigen würden sie aber rund 4 Prozent, um sich Sitze zu sichern.

Warum ist das wichtig? Weil nun weder Wikileaks noch The Pirate Bay im Schutz einer sich im Parlament befindlichen Partei befinden. Die schwedische Piratenpartei ist Hoster der Beiden. Die Partei wird somit auch keine Chance erhalten, nicht-kommerzielles File-Sharing zu legalisieren.

2009 war ein gutes Jahr für die Piraten. Sie konnten sich mit sieben Prozent zwei Sitzen im Europa-Parlament sichern. Die schwedische Piratenpartei habe die Werbetrommel nach besten Möglichkeiten gerührt, sagte Partei-Chef Rick Falkvinge. Allerdings sei der Wind in diesem Wahljahr ungünstig gestanden. Man müsse nun vier weitere Jahre warten, bevor man einen erneuten Versuch habe, in das schwedische Parlament einzuziehen. Jede Generation müsse sich Demokratie neu erkämpfen. Niemand habe behauptet, dass dieser Kampf einfach werden würde.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten