Microsoft hat heimlich die maximale Produktschlüssel-Anzahl für TechNet-Abonnenten reduziert

23 September 2010 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Microsoft LogoSeit dem 15. September haben TechNet-Abonnenten plötzlich weniger Produktschlüssel zur Verfügung, wie die englischen Kollegen von The Register gelernt haben. Statt maximal zehn gibt es ab sofort nur noch fünf Schlüssel. Es sei Microsofts neuester Schritt gegen Software-Piraterie. Wie dem auch sei geschah der Schritt, ohne jegliche Ankündigung.

Nicht einmal die Abonnenten wurden informiert. Selbst einige der Angestellten wussten nichts von dem Schritt und erzählten verwirrten Kunden, dass es sich um einen Bug handeln müsse. Sie möchten sich direkt mit dem TechNet-Team in Verbindung setzen. Gesagt, getan erfuhren die Kunden dann von der Reduzierung auf Grund von weiteren Sicherheits-Maßnahmen.

Allerdings hat Microsoft alle bisher ausgelieferten Schlüssel nicht angetastet. Somit enstehen Langzeitkunden keine Unannehmlichkeiten mit plötzlich nicht mehr funktionierender Software. Microsoft will bald mehr zu diesem Schritt veröffentlichen und all seine Kunden unterrichten. Abonnenten des Programms „TechNet Professional“ erhalten künftig maximal fünf und „TechNet Standard“-Menschen zwei Produktschlüssel.

Ein Kunde zeigte sich recht verärgert. Er wollte einen weiteren Schlüssel von den angebotenen zehn für MS Office 2010 abrufen. Dies war aber nicht möglich, da er bereits zwei benutzte. So macht man sich richtig Freunde, die gerne wiederkommen, oder? Gleiches Geld, weniger Service und geheim halten, bis sich jemand beschwert.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten