Ubuntus SPARC- und IA64-Ports offiziell gestorben

18 August 2010 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Ubuntu LogoDie Frage nach dem Sinn einer Ubuntu-Portierung auf die Architekturen Intel IA64 und Sun SPARC ist bereits seit einigen Monaten im Äther. Wenn sich keiner bereit erklären wird, diese Ports zu warten, seien diese dem Untergang geweiht. Offensichtlich hat sich niemand gefunden, und die beiden Ports werden eingestellt. Die IA64- und SPARC-Ausgaben sind auch weit weniger populär als die Ausgaben für x86 und x86_64.

Die Ablauffrist für einen Freiwilligen lief mit dem Feature-Freeze für Ubuntu 10.10 Maverick Meerkat ab, der letzte Woche war. Somit ist das Schicksal der SPARC- und IA64-Verseionen besiegelt und es wird keine Unterstützung für die beiden Architekturen im Maverick-Kernel geben. Sie finden Informationen dazu im Technical Board von Ubuntu und der Entwickler-Mailing-Liste.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten