Clonezilla Live 1.2.5-35 ist erschienen

28 Juli 2010 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Clonezilla LogoSteven Shiau hat die sofortige Verfügbarkeit von Clonezilla Live 1.2.5-35 angekündigt. Hier handelt es sich um eine spezielle Linux-Distribution, die für das Partitionieren und Klonen von Festplatten erschaffen wurde. Laut Ankündigung bringt die neueste stabile Version der Distribution viele Verbesserungen und Bugfixes mit sich. Die darunter liegende Basis wurde auf einen neuen Stand gebracht und verwendet das Debian sid Repository mit Stand 20. Juli 2010 und somit Kernel 2.6.32-17.

Erschaffen wurde Clonezilla Live 1.2.5-35 mittels  live-helper 2.0~a19-1.1drbl und live-initramfs 1.236.2-1drbl-3. Partclone erhielt ein Update auf Version 0.2.11. Weil die meisten Netbooks eine Auflösung von 1024×768 nicht unterstützen, verwenden die Entwickler 800×600. Diese Auflösung sei auch mehr als Ausreichend für Clonezilla Live. Das Programm prep-ocsroot kann nun mit sshfs- und cifs-Pfaden, die ein Leerzeichen enthalten umgehen. Die Software ocs-iso kann ab sofort ISO-Abbilder erstellen, die eine Größe von 4,5 GByte überschreiten. Sie können das Betriebssystem bei sourceforge.net herunterladen. Es stehen Versionen für die Architekturen i486, i686 und amd64 bereit.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten