WordPress 3.0 „Thelonious“ ist veröffentlicht

18 Juni 2010 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Wordpress 3 LogoAb sofort ist die 13. große Version der beliebten Blog-Software WordPress verfügbar. Nach eigenen Angaben ist diese Version eines der umfangreichsten Versions-Sprünge in der siebenjährigen Geschichte des Projekts. Viele Verbesserungen, Weiterentwicklungen und neuen Funktionen stehen mit Thelonius zur Verfügung.

Mit dieser Version führten die Entwickler WPMU und WordPress zusammen. Innerhalb von WordPress wird die MU-Funktion nun Multisite (MS) genannt. Aktiviert man diese, kann man mehrere unabhängige Blogs mit eigenen Domänen oder Unterdomänen innerhalb einer Installation verwalten.

Die Entwickler haben ein neues Menüsystem integriert. Damit können Nutzer via „Drag & Drop“ sehr einfach eigene Menüs erstellen. Die Nutzung des Menüsystems ist abhängig vom jeweiligen Theme – ähnlich wie beim Widget-System.

Wordpress Theme TwentyTen

Das neue Standardtheme "TwentyTen" löst Kubrick ab.

Das neue Standardtheme „TwentyTen“ verwendet das neue Menüsystem. Darüber hinaus beinhaltet es einige Funktionen, mit denen das Design für den eigenen Geschmack angepasst werden kann. Das langjährige Standardtheme Kubrick hat man in den wohlverdienten Ruhestand geschickt.

Für Nutzer, die WordPress verstärkt als CMS einsetzen, wurden die Funktionen „Custom Post Types“ und „Custom Taxonomies“ (angepasste Beitragstypen und -Taxonomien) eingeführt. Bisher gab es standardmäßig nur die Möglichkeit, Artikel und statische Seiten anzulegen. Nun lassen sich mit der erstgenannten Funktion beliebig viele weitere Beitragstypen erstellen. Mit angepassten Taxonomien kann der Autor die Beiträgen mit weiteren übergreifenden Metainformationen verknüpfen. Bisher waren dies Kategorien und Schlagwörter. Beide Funktionen erweitern die Möglichkeiten von WordPress enorm, da sie auch miteinander kombinieren lassen. Da dies aber  laut dem deutschen WordPress-Blog erweiterte Kenntnisse voraus setzt, dürften diese Neuerungen in erster Linie für Entwickler von Themes und Plugins interessant sein. Einen Eindruck der beiden Funktionen kann man sich bei einem Blick auf die beiden Plugins „Custom Post Type UI“ und „GD Custom Posts And Taxonomies Tools“ verschaffen.

Wordpress 3 freie Admin Wahl

Administrator-Name und Passwort sind nun während der Installation frei wählbar.

Eine weitere Neuerung ist, dass sich der Administrator-Name und das zugehörige Passwort während der Installation frei wählen lässt. Ebenso lassen sich Themes gemeinsam aktualisieren. Dies war früher nur einzeln möglich. Darüber hinaus lassen sich innerhalb eines Themes für einzelne Autoren angepasste Beitragstypen und -Taxononomien individuelle Templates angelegen. Es gibt integrierte Hilfetexte, Unterstützung von Child-Themes und eine Shortlink-Funktion. Sicherheitsschlüssel (Secret-Keys) werden bei Erstinstallation automatisch erzeugt. Dem Design des Administrationsbereich spendierten die Entwickler ebenfalls einen neuen Anstrich. Eine ausführliche Auflistung aller Neuigkeiten finden Sie im Codex. Interessierte können einen Blick auf zahlreiche Screenshots werfen. Sie können WordPress 3.0 In deutscher Sprache hier herunterladen.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten