SystemRescueCd 1.5.5 ist veröffentlicht

1 Juni 2010 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

SystemRescueCd LogoFrançois Dupoux hat die sofortige Verfügbarkeit der SystemRescueCd 1.5.5, einer auf Gentoo-Linux basierenden Live-CD für Datenrettung und Festplatten-Partitionierung,  angekündigt. Die neueste Version bringt neue Installations-Programme für Linux und Windows mit sich, mit denen sich die SystemRescueCd auf einfache Weise auf tragbare Medien installieren lassen. Somit können Anwender das ISO herunterladen und dann die Installation starten. Linux-Anwender müssen dazu das Script usb_inst.sh aufrufen, das sich im Hauptordner des CD-Abbildes befindet. Darüber hinaus ist das ISO-Abbild ein Hybrid und lässt sich mittels dd auf ein USB-Gerät installieren. Wollen Sie von Windows aus installieren, brauchen Sie den SysResCd-Installer. Detaillierte Hinweise zu dieser Methode finden Sie im Online-Handbuch.

Installiere SystemRescueCd von Windows

In nur sieben Schritten einen USB-Systemretter unter Windows erstellt.

Als Herzstück verwendet das System Kernel 2.6.32.14 und stellt als Alternative 2.6.33.5 zur Verfügung. NTFS-3G spendierten die Entwickler ein Update auf 2010.5.16. Weitere Informationen finden Sie im Changelog und den Release-Notizen. Sie können eine Kopie des ISO-Abbilds kostenlos aus dem Download-Bereich der Projektseite herunterladen.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten