Linux-Distribution für Minimalisten: Quirky 1.2

7 Juni 2010 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Quirky LogoBarry Kauler hat die sofortige Verfügbarkeit der minimalistischen Linux-Distribution Quirky 1.2 bekannt gegeben. Kauler ist auch der Vater von Puppy Linux und somit ist es wenig verwunderlich, dass Quirky einige Parallelen aufweist. Laut offizieller Ankündigung ist es mit dem Toolkit Woof zusammengestellt. In Quirky 1.2 wurden viele Fehler ausgebessert und diverse Software-Pakete auf den neuesten Stand gebracht.

Quirky Linux 1.2

Dass Quirky von Puppy abstammt ist unschwer zu erkennen.

Die Distribution unterstützt nun auch mehr Video- und Audio-Formate als zuvor. Es sollten nun alle gängigen Multimedia-Dateien und DVDs abspielbar sein. Mit WebM/VP8 kann das System allerdings noch nicht umgehen. Diese Funktion ist für Quirky 1.3 geplant. Dies ist auch der Hauptgrund, warum das Live-CD-Abbild etwas größer ausgefallen ist. Darüber hinaus wurde ein kleiner HTML-Betrachter mit rudimentärer CSS-Unterstützung implementiert, der lokale Hilfe-Dateien lesbar macht. Herunterladen können Sie Quirky 1.2 aus dem Download-Bereich von Puppy-Linux. Das ISO-Abbild ist 111 MByte groß.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten