Google entfernt http:// aus Chrome

18 April 2010 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Google Chrome LogoGoogle veränderte kürzlich etwas in der Entwickler-Version von Chrome, mit dem sich nicht alle Anwender anfreunden können. In der URL-Zeile lässt Chrome nun das http:// verschwinden. Darauf hin haben etliche Anwender einen Bug-Report eingereicht. Allerdings scheint dieser Bug tatsächlich ein Feature zu sein. Ein nicht glücklicher Anwender schreibt, dass dies eine schlechte Neuerung sein. Viele Blogs, Nachrichten-Boards, E-Mail-Programme, Instant-Messenger und so weiter bräuchten das führende http://, um URLs automatisch zu verlinken.

Google Chrome kein http

https zeigt Chromium an, http hingegen nicht.

Allerdings ist Google nicht der einzige Browser-Hersteller, der sich dieser Funktion betätigt. Apple behandelt URLs im mobilen Safari ebenso auf diese Weise. Nun stellt sich die Frage, was mit https:// oder ftp:// passiert. Wie weiß ein Anwender nun, welches Protokoll er gerade im Browser verwendet? Ganz einfach: Alles was nicht http:// ist, zeigt der Browser an.

Chrome https Warnung

Chrome warnt mit deutlichen Signalen bei nicht vertrauenswürdiger Verschlüsselung.

Ebenfalls neu ist ein roter Totenkopf bei einer verschlüsselten, aber nicht vertrauenswürdigen Verbindung. beziehungsweise wenn das Zertifikat nicht von offizieller Stelle signiert wurde. Dazu gehören zum Beispiel selbst signierte Zertifikate. Firefox warnt bei solchen Verbindungen zum Beispiel mit einer Vorschaltseite, bei denen Sie zunächst eine Ausnahme bestätigen müssen.

Der schnelle Google-Browser braucht im Gegensatz zur Konkurrenz mehr Arbeitsspeicher, wie BITblokes kürzlich unter Linux getestet hat.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten