Hier ist die Rechnung, Herr Gates

25 März 2010 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Webentwickler waren und sind erbost über Internet Explorer 6. Unzählige Stunden müssen Programmierer zusätzlich aufwenden, um Webseiten kompatibel für den in die Jahre gekommenen Browser zu machen. Wer schon immer seinem Ärger Luft machen wollte, kann dies nun bei BillforBill.com tun.

Rechnung für Bill GatesEntwickler sollen für IE6-Optimierung aufgewendete Zeit in US-Dollar umrechnen und via Twitter oder Facebook eintragen. Derzeit haben sich bereits 256 Webentwickler eingetragen und der volkswirtschaftliche Schaden beträgt bereits fast stolze zehn Millionen US-Dollar. Wer Bill Gates für Internet Explorer ebenfalls „danken“ möchte, hat die Chance auf BillforBill.com.

Zu langsam aber sicher stirbt Internet Explorer 6 aus und Entwickler weltweit haben schon Champagner für diesen Tag bereit gestellt. Aber das Sterben des Hassobjekts gestaltet sich zäh. Viele Firmen, die hauseigene Entwicklungen zu eng an IE 6 gekoppelt haben, haben nun echte Probleme, auf moderne Browser umzusteigen. Zum Glück haben einige Internet-Schwergewichte wie zum Beispiel Google offiziell aufgehört, den Microsoft-Browser Internet Explorer 6 zu unterstützen. Somit verschwindet dieses Ärgernis hoffentlicht so bald als möglich vom Markt.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten