Zwei kleine Distributionen – schneller Start und für alte Hardware: SliTaz GNU/Linux 4.0 RC1 und ConnochaetOS 0.9.1

23 Februar 2012 2 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

ConnochaetoOS Logo 150x150ConnochaetOS 0.9.1 basiert auf Arch Linux und richtet sich auch an ältere Hardware. Laut eigener Aussage wurde die Basis komplett neu gebaut, weil die Entwickler die Architektur i586 unterstützen wollten. Ebenso ist das komplette System exklusiv mit “Libre”-Software erschaffen. Die Distribution hält sich an die “Guidelines for Free System Distributions”.

Die Linux-Distribution bringt Kernel Linux-Libre 2.6.32.57,  IceWM Desktop 1.3.7, den leichtgewichtigen auf Webkit basierenden Browser XXXTerm (nein, das Browsen auf Schmuddel-Webseiten ist damit nicht schneller!), Abiword und Gnumeric mit sich. Ebenso mit von der Partie sind Sylpheed, GNOME MPlayer und SimpleBurn CD. Alternativ stehen Kernel Linux-Libre 3.2.7, Iceweasel-Libre 3.5.16.12 und 10.0.2, sowie LXDE 0.5.x und weitere Pakete zur Verfügung. Ein paar kleine Spiele sind ebenfalls an Bord.

ConnochaetOS 0.9.1 Desktop

ConnochaetOS 0.9.1: Desktop

Beim Start sollte man gut mitlesen. Dann erfährst Du, dass sich mittels km die Tastatur auf der Konsole umstellen lässt. Einen Live-Modus gibt es nicht. Das Betriebssystem springt sofort in den Installations-Modus. Der Installations-Wizard ist zwar in Englisch, sollte allerdings trotzdem sehr einfach zu verstehen und zu bedienen sein. Nach dem Einspielen der Pakete darfst Du dann die System- und die Tastatur-Sprache festlegen. Ebenso werden in diesem Abschnitt der Installation ein root-Passwort definiert, sowie ein Anwender und dessen Kennwort festgelegt.

ConnochaetOS 0.9.1

Leichtgewichtig und für ältere Hardware ...

Das System sprich nach dem Anmelden dann tatsächlich Deutsch und es ist eigentlich alles notwendige an Software vorhanden. Um einem alten Rechner wieder Leben einzuhauchen ist ConnochaetOS 0.9.1 sicher einen genaueren Blick wert. Ein ISO-Abbild findest Du im Download-Bereich der Projektseite: connos-0.9.1.iso (392 MByte)

SliTaz GNU/Linux 4.0 RC1

SliTaz 4 Desktop

SliTaz 4.0: Desktop

Diese Distribution ist Minimalismus pur. Das Betriebssystem kann auf neuerer Hardware in ungefähr 10 bis 12 Sekunden starten.

Mit dem neuen 4in1-ISO lässt sich ein kompletter SliTaz-Desktop mit nur 48 MByte RAM installieren. Das Abbild erkennt die Größe des Arbeitsspeichers und startet dann je nach Menge, ob eine Text-basierter Modus, eine minimale X-Umgebung oder ein kompletter Desktop gestartet wird.

SliTaz 4.0 wird in etwa 3000 gut durchgetestet Pakete in seinem Repository bereitstellen. Die Distribution bietet einen Live-Modus, bei dem sich das System auch gleich auf Deutsch umstellen lässt. Mit der Übersetzung haben es die Entwickler allerdings etwas zu gut gemeint – Netznavigator Midori!

SliTaz GNU/Linux 4.0

Ultraklein und schnell ...

Wer sich mit der sehr schnellen Distribtution beschäftigen möchte, kann einen Blick in das Handbuch werfen. Dies ist, wie Teile der kompletten Dokumentation, in Deutsch verfügbar.

Diese Distribution ist sicher weniger für Anfänger geeignet. Es fehlt zum Beispiel ein grafischer Paket-Manager. Auf der Konsole ist für das Verwalten der Software tazpkg. Mit tazpkg search <Ausdruck> kannst Du nach entsrepchenden Software-Paketen suchen. Ein SliTaz-ISO gibt es auf der Download-Seiteslitaz-4.0-RC1.iso (34 MByte). Auch bei dieser Distribution ist es wieder absolut faszinierend, wie viel Software sich in so wenig Platz unterbringen lässt.

Derzeit ist der erste Release-Kandidat da. In zirka zwei Wochen ist ein weiterer Veröffentlichungs-Kandidat geplant und zwei Wochen später soll die finale Version erscheinen. Als Kernel setzen die Entwickler derzeit auf 2.6.37 und Fenster-Manager ist Openbox.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren

Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

2 Kommentare zu “Zwei kleine Distributionen – schneller Start und für alte Hardware: SliTaz GNU/Linux 4.0 RC1 und ConnochaetOS 0.9.1”

  1. Nadir36 sagt:

    habe mir gerade die live-cd von SliTaz runtergeladen, sieht ganz gut aus, hat aber den üblichen Geburtsfehler etlicher viel versprechender Distributionen: keine funktionierende Natzwerkverbinbung. Manche Leichtbauten finden sie auf Anhieb, bei anderen ist und bleibt es vergebliche Liebesmüh. Als gebranntes Kind mit derartigen Distris werde ich wohl davon die Finger lassen und habe halt ein Image umsonst gebrannt.

Antworten