rsync für Android und Strato HiDrive

7 Januar 2012 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

rsync for Android Logo HiDrive 150x150Ich habe bereits über rsync for Android geschrieben und wie man seinen kleinen Droiden via SSH auf einen Linux-Server sichern kann. Nun habe ich mich erinnert, dass Stratos HiDrive ebenfalls die Möglichkeit von rsync via SSH anbietet und mir gedacht, ich müsste meine Daten eigentlich auch dort hinsichern können. Um die Spannung vorweg zu nehmen – es funktioniert. Allerdings stand ich mit Stratos Anleitung ziemlich im Regen da, die funktioniert nämlich so nicht.

rsync for Android Strato HiDrive

OpenSSH - ja gerne, aber wo?

Der Witz an der FAQ ist, dass Strato mir vorschlägt, mich in HiDrives Kundenbereich anzumelden und dann unter Einstellungen -> Kontoverwaltung rsync zunächst aktiviere. Danach kann ich laut Anleitung den öffentlichen Schlüssel dort hochladen. Wenn man sich nun den Screenshot links neben diesem Text ansieht, fragt man sich sicher: Wo denn? Ich hab es nicht gefunden – konnte ich auch nicht.

rsync for Android Strato HiDrive Kundennummer verwalten

Gut versteckt ...

Des Rätsels Lösung in meinem Fall war: Da ich bitblokes.de ebenfalls auf Strato hosten lasse, habe ich mehr als ein Paket dort und muss mich mit meiner Kundennummer im Strato Kundenservice (nicht HiDrive Kundenservice) anmelden. Nun kann ich das HiDrive-Paket auswählen (Einstellungen) und unter Informationen zu Ihren technischen Features auf verwalten klicken. Wenn ich mich nun noch mal auf Einstellungen -> Kontoverwaltung begebe, habe ich plötzlich viel mehr Auswahl und auch die Möglichkeit, einen OpenSSH-Schlüssel zu hinterlegen. Ab dann stimmt auch die Aleitung in der FAQ wieder.

rsync for Android Strato HiDrive

Nun steht einem verschlüsseltem Backup nichts mehr im Wege.

Nun funktioniert alles wie bei rsync for Android mit dem beschriebenen Linux-Server. Die Datei dss_key.pub lädst Du nun bei Strato hoch. Als Server-Adresse trägst Du rsync.hidrive.strato.com und als Benutzer natürlich Deinen HiDrive-Benutzernamen ein. Nun sollte das rsyncen mit HiDrive ohne Probleme funktionieren.

Nachdem ich mir auch schon Ubuntu One Files angesehen habe und mir da das gezielte Synchronisieren eines Ordners fehlt, kann ich das mittels rsync for Android und HiDrive realisieren. Ich brauche es in erster Linie in einer Richtung – also vom Droiden in die Cloud. Unter free-hidrive.com gibt es übrigens 5 GByte Speicherplatz kostenlos!



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren

Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten