Fedora-Remix: Fusion Linux 14.1

2 Juli 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Fusion Linux Logo 150x150Valent Turkovic hat die sofortige Verfügbarkeit der auf Fedora bsierenden Distribution Fusion Linux 14.1 – Codename Thorium – angekündigt. Es handelt sich genau genommen um eine größere Wartungs-Ausgabe des Betriebssystems. Laut eigener Aussage ist die größte Änderung, dass OpenOffice.org weichen und Platz für LibreOffice machen musste.

Ebenso haben die Entwickler einen Fehler ausgebessert, der ein Starten von Firefox 4.0 in den Live-Versionen verhinderte. Ein zweiter Fehler verhinderte das Herunterladen von Updates. Dieser wurde ebenfalls aus der Welt geschafft. Damit Fusion Linux frei weiterverteilt werden kann, wurde Skype aus den ISO-Abbildern entfernt. Darüber hinaus gibt es bessere Hardware-Kompatibilität mit drahtlosen Netzwerkkarten von Broadcom und eine verbesserte Spiele-Auswahl.

Fusion Linux 14.1 Desktop

Fusion Linux 14.1: Desktop

Sie finden unter anderem folgende Software-Pakete in Fusion Linux 14.1: LibreOffice 3.3, Chromium, Firefox 4.0, Thunderbird 3.0, K3b, GIMP 2.7 beta, Scribus 1.4 svn, Inkscape, Blender, Dropbox, TeamViewer, F-Spot und Banshee.

Fusion Linux ist 100 Prozent kompatibel zu Fedora, bringt aber zum Beispiel Multimedia-Funktionalität (Flash, MP3, DivX und so weiter) “out of the box” mit sich. Ebenso gibt es andere Desktop-Verbesserungen die dem Anwender zu Gute kommen sollen. Darunter befinden sich zum Beispiel mintMenu und DockbarX.

Interessierte finden weitere Informationen in der offiziellen Ankündigung. Sie können das Betriebssystem im Download-Bereich der Projektseite herunterladen: Fusion-Linux-14.1.iso (1,709 MByte)

Fusion Linux 14

Basiert auf Fedora 14 \"Laughlin\"

10 Fotos

Fedora 14 GNOME

Fedora 14 \"Laughlin\" GNOME Edition

20 Fotos



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren

Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten